Ortsfamilienbuch Cochem - Familienforschung im Kreis Cochem-Zell

Direkt zum Seiteninhalt
Immer mehr Menschen begeben sich auf die Suche nach den  Vorfahren, wollen ihre Namen und Lebensdaten wissen. Fündig wird man dabei in alten Kirchenbüchern, Standesamtsregistern und weiteren weltlichen Urkunden und Akten, alle wohlverwahrt in Archiven oder eventuell schon zugänglich in Internet-Datenbanken. Dabei ist es aber nicht leicht, bei der Reise in die Vergangenheit den Ahnen auf der Spur zu bleiben, und schnell kommt so mancher Forscher auch an seine Grenzen, weil die Urkunden mit den alten Schriften nicht mehr zu entziffern sind.
Eine große Hilfe für eine solche Suche sind darum die inzwischen zahlreich veröffentlichten Familienbüchern, in denen die Familien eines Ortes aufgezeichnet sind. Auch für die Stadt Cochem mit Sehl, Cond und den beiden Ortsgemeinden Dohr und Faid erscheint nun ein solches Buch, erarbeitet von den beiden Autoren Ursula Buchholz und Klaus Layendecker.

Wer sich nicht nur für seine eigenen Vorfahren, sondern für die Bevölkerungsgeschichte der früheren kurtrierischen Amtsstadt und späteren Kreisstadt Cochem interessiert, der sollte sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen. Das Buch geht in seinen Anfängen bis weit in das 16. Jahrhundert zurück und speist sich aus den Tauf- Heirats- und Sterbebüchern der Pfarreien, den Zivilurkunden der Standesämter und zu einem nicht geringen Anteil aus weltlichen Akten, wie den in 1623 einsetzenden Steuerlisten, Gerichtsprotokollbüchern, Grund- und Extraktenbüchern, Zunftregistern und Ratsprotokollbüchern der Stadt Cochem und sogar der umliegenden Orte. Aus den Akten liest man von Grundstücksverkäufen, Nachbarschaftsstreiten, Einbürgerungen im frühen 18. Jahrhundert und Auswanderungen nach Amerika im 19. Jahrhundert. Erwähnung finden die Hexenprozesse zum Ende des 16. Jahrhunderts wie auch die Auswirkungen der totalen Zerstörung der Stadt in 1689.

Das Buch umfasst 2 Bände DIN A 4, 2200 Seiten, in Leinen gebunden.  Es wird im Subskriptionsverfahren hergestellt, also nur nach Vorbestellung gedruckt. Wer ein Buch kaufen möchte, leistet eine Anzahlung , damit ist das Buch fest bestellt.
Anfragen zu einer Buchbestellung an ursula-at-ursula-buchholz.com oder klaus-wolfgang-at-web,de


Am 28. Juli 2024 laden wir ein zu einer Informationsveranstaltung im großen Sitzungssaal des Rathauses, Cochem, Markt 1
Dabei werden wir das Projekt vorstellen und aus unserer Arbeit  berichten Bei Interesse können gerne Fragen zu den erwähnten
Familien gestellt werden.
Ortsfamilienbuch Cochem
Steuerliste Faid 1623
Taufbuch Cond
Taufbuch Cochem 1694
Steuerliste Cochem 1685
Steuerliste Faid 1685
Zivilurkunde 1798
Zurück zum Seiteninhalt